Felix Lobrecht, Sonne und Beton

Berlin, Jetzt-Zeit, dein Viertel, deine Straße, dein Wohnblock , deine Kumpels. Es wird gekifft und geprügelt. Dich erwartet Arbeitslosigkeit und Hartz IV oder du wirst kriminell. Du bleibst ein Loser. Wenn da nicht der ganz große Deal wäre,  der auf dich und deine Freunde wartet.

 

Lobrecht tritt als Poetry Slamer auf,  da ist jedes Wort authentisch, geht unter die Haut. Lobrecht schreibt, was er erlebt hat. Er ist dort aufgewachsen. 

Geschrieben im Berliner Slang, wie vom Mikrofon gleich auf Papier getippt. Wahnsinn. 

Das Motto lautet frei nach Achternbusch ' du hast keine Chance aber nutze sie '. Trostlos aber dennoch voller Hoffnung.

Literatur vom wahren Leben. 

 

Der erste legitime Nachfolger von Tschick. 

 

 

Ullstein Verlag

9783961010028

€ 18,00

 

Vergleichbar mit: 

Wolfgang Herrndorf,  Tschick

Fatma Aydemir, Ellenbogen