Takis Würger, Der Club

Das schönste an dem Buch ist das gestreifte Cover.

Der Plot klingt wie früher zu Schulaufgaben-Zeiten. Nimm drei Wörter, die nicht zueinander passen und forme daraus einen Aufsatz:

 

Boxen. Oxford. Auftraggeberin.

 

Auch ein Krimi soll es noch sein, die verkaufen sich gerade so gut.

Und weil Herr Würger für den SPIEGEL schreibt wird es rasch ein Bestseller 

 

Im Buch jagt ein Klischee das nächste und fertig ist eine Geschichte, die im exzentrischen Oxford spielt. 

Achtung, der obligatorische Schwule darf nicht fehlen und der brutale, reiche Kerl und viele, viele Andeutungen über einen geheimnisvollen Club. Alles umrahmt von einer düsteren Auftraggeberin und ihren finsteren Rachegelüsten.

Ach ja und ums Boxen geht es auch. 

Bitte nicht lesen, die gestreift verpackte Story ist so vorhersehbar,  wie eine Derrick-Folge von 1985.