Dirk Meinhardt, Brüder und Schwestern 1989 - 2001

November 1989, die Mauer ist gefallen, eine Familie aus Thüringen erlebt die Wendezeit.

Die Werchows kennen wir schon aus dem Vorgänger-Buch, erschienen 2013 bei Hanser unter dem Titel  

' Brüder und Schwestern '.

Und wieder erzählt Meinhardt in seinem, ihm eigenen Stil. Mal klingt es hochtrabend, unzeitgemäß, eher an ein voriges Jahrhundert erinnernd, dann sprechen Figuren im Dialekt, wie in einem Mundartroman. Der Autor, in der DDR geboren, zeigt, wie die Menschen im Osten vom Westen überrollt worden sind. Die Geschwister der Familie Werchow in einem eindrucksvollen Panorama deutscher Zeitgeschichte, besser als jedes Geschichtsbuch.

Herausragend. 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0